InfosInfos

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Corona
  3. Infos

Häufig gestellte Fragen

Wann ist der Schnelltest kostenlos?

* Personen, die zum Zeitpunkt der Testung noch keine zwölf Jahre alt sind oder erst in den letzten drei Monaten vor der Testung zwölf Jahre alt geworden sind. (Auszuweisen mit Schülerausweis, Kinderreisepass)

* Bis zum 31. Dezember 2021 alle Personen, die zum Zeitpunkt der Testung noch minderjährig sind sowie Schwangere.

* Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können. Das gilt insbesondere bei einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, da die Ständige Impfkommission für diesen Zeitraum bislang keine generelle Impfempfehlung ausgesprochen hat. Die kostenlose Testmöglichkeit besteht auch dann, wenn wegen einer medizinischen Kontraindikation eine Impfung in den letzten drei Monaten vor der Testung nicht möglich war.

* Vormals Schwangere und Stillende. Für diese Personengruppe erfolgte eine generelle Impfempfehlung durch die STIKO erst am 10. September 2021. Bis zu dieser Empfehlung bestand eine medizinische Kontraindikation im Sinne des neuen § 4a Nummer 2 der TestV. Die in dieser Vorschrift verankerte Übergangsfrist von 3 Monaten beginnt damit erst am 10. September 2021 zu laufen, so dass noch bis zum 10. Dezember 2021 ein Anspruch auf kostenlose Testung besteht. (Der Stichtag der Bekanntgabe der Empfehlung wird ggf. durch das BMG noch einmal nach hinten korrigiert, bitte beachten.) Die Anspruchsberechtigung kann in diesem Fall durch den Mutterpass belegt werden, aus dem die vorangegangene Schwangerschaft hervorgeht.

* Personen, die sich wegen einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 selbst in Absonderung begeben mussten. Hier ist als Nachweis der Bescheid über die Quarantäne vorzulegen.

* Bis zum 31. Dezember Studierende aus dem Ausland, die sich für ein Studium in Deutschland aufhalten und mit in Deutschland nicht anerkannten Impfstoffen (z.B. Sputnik) geimpft wurden.

* Personen, die an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 teilnehmen oder in den letzten drei Monaten vor der Testung an solchen Studien teilgenommen haben. Der Nachweis erfolgt durch Vorlage einer Bescheinigung des Studieninstituts.

 

Zur Durchführung des Tests benötigen wir Ihre Einwilligung. Diese können Sie vor Ort ausfüllen oder HIER schon vorher ausdrucken. 

Wie komme ich an das Testergebnis?

Das Testergebnis eines Schnelltest liegt in der Regel nach etwa 15 Minuten vor. Sie erhalten das Testergebnis ausgedruckt in der Teststelle. Die Corona-Warn-App ist für die Befundübermittlung nicht notwendig. Wenn Sie Ihr etwaig positives Ergebnis an die Corona-Warn-App übermitteln möchten, rufen Sie bitte die dort angegebene Hotline an.

Was passiert bei einem positiven Testergebnis?

Sollte ihr Schnelltest ein positives Ergebnis anzeigen, sollten Sie zeitnah einen PCR-Test durchführen lassen. Wir sind nach §7 (2) CoronaTestVO verpflichtet positive Testergebnisse an das Gesundheitsamt zu melden. Bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt, sind Sie verpflichtet, sich zusammen mit Ihren Haushaltsangehörigen in häusliche Isolation zu begeben und Kontakte zu anderen Personen vermeiden.

Wer kann sich testen lassen?

Personen ab 16 Jahren, die symptomfrei sind, können sich testen lassen. Symptome wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Störung des Geruchs- oder Geschmackssinns können auf eine Corona-Infektion hinweisen. In diesem Fall wenden Sie sich bitte umgehend an Ihre Hausarztpraxis!
Kinder im Alter zwischen 12 und 16 Jahren werden nur in Anwesenheit mind. eines Erziehungsberechtigten getestet oder mit Vorlage der Einwilligungserklärung der Eltern UND der Einwilligung zum Bürgertest.
Kinder unter 12 Jahren werden nur im Beisein mind. eines Erziehungsberechtigten getestet.

Werden auch Kinder getestet?

Ja, auch Kinder können zur Teststelle kommen und einen Test durchführen lassen. Ähnlich wie bei Erwachsenen ist der Test zwar etwas unangenehm aber schmerzfrei. Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten, muss der Abstrich genauso durchgeführt werden wie bei Erwachsenen. Hierzu wird ein Stäbchen in die Nase eingeführt

Kann es zu Wartezeiten kommen?

Bitte melden Sie sich grundsätzlich zu jedem Test an. Ihre Daten sind dann in unserem Testsystem und der Test kann unmittelbar nach Ihrer Ankunft durchgeführt werden. Kommen Sie ohne Anmeldung, kann es zu Wartezeiten kommen. Die Anmeldezeiten dienen dazu, eine möglichst gleichmäßige Auslastung zu erreichen, damit möglichst viele Menschen zeitnah die Möglichkeit haben, das Angebot in Anspruch zu nehmen. Wir versuchen die Terminvergabe so zu planen, dass Wartezeiten so gering wie möglich gehalten werden. Dennoch können wir nicht ausschließen, dass es zu Wartezeiten kommt.

Muss ich mich immer neu registrieren?

Ja - bitte buchen Sie für jeden Test einen Termin und registrieren Sie sich mit Ihren Daten. Sollten Sie den angegebenen Termin nicht wahrnehmen können, melden Sie sich bitte ab.

 

Vereinbaren Sie Ihren Termin unter www.test.drk.nrw